Veranstaltung

Freitag, 09. Februar 2018, 15:58 Uhr bis Donnerstag, 08. März 2018, 15:58 Uhr

GEDOK offen

Neuaufnahmen stellen sich vor


Vernissage:
8. Februar 2018 | 19 Uhr

Rufina Schröter ‘Licht am Ende‘

Mit der ersten Ausstellung 2018 „ Licht am Ende“ - Materialbilder von Rufina Schröter-  setzt die GEDOK ihre Vorstellung der Neuaufnahmen in der Fleischhauerstraße fort.

Rufina Schröter lebt und arbeitet in Bornholt, einem beschaulichen Dorf an der A23 direkt am Nord-Ostsee-Kanal.
In ihrer Kunstakademiezeit in Münster in der 80er Jahren erhielt sie einen Teppich aus Marokko und war fasziniert von der schäbigen Kunststoffwebfolie, in die der Teppich eingepackt war. Seither ist ihr bewusst, dass sie der Aura von ausgedientem Verpackungsmaterial erliegt und dieses konservieren, präsentieren, inszenieren möchte.
Einfachstes weggeworfenes Material, durch Wetter, Wind und Meer verwandelt, lichtreflektierend, Eigenschatten produzierend ist die Basis, die Inszenierung zum Kunstobjekt durch meditatives Auswiegen, Tarieren der Gegensätze wie hell-dunkel, schwer-leicht, fest-weich, transparent-undurchsichtig, farbig-grau ist das Tun. Ziel ist das Werk, das ein Gefühl für das „Licht am Ende“ vermittelt.

Die Ausstellung läuft bis zum 8. März und ist jeden Donnerstag von 16.00 h bis 18.00 h geöffnet.  Die Einzelheiten finden Sie in der Einladungskarte s. Pdf.

Dauer der Ausstellung: 09.02. – 08.03.2018
Geöffnet jeden Donnerstag 16–18 Uhr,
oder auf Anfrage | Tel. 04872-628
GEDOK SH | Fleischhauerstr. 33 | 23552 Lübeck

Downloads

Karte_Rufina.pdf(0.9 Mb)
September - 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19
20
21 22 23
25 26 27 28 29 30
Donnerstag, 20. September 2018
Emma Rush, Classical Guitarist, Stipendiatin des Landes Schleswig-Holstein im GEDOK-Haus

Demnächst

Keine Artikel in dieser Ansicht.